Sie hatte herausgefunden, daß es zwei Dinge gibt, die einen Menschen daran hindern, seine Träume zu verwirklichen: der Glaube, sie seien ohnehin unerfüllbar, oder wenn diese durch eine unerwartete Drehung des Schicksalsrades plötzlich doch erfüllbar werden. In solchen Augenblicken bekommt man Angst vor einem Weg, von dem man nicht weiß, wohin er führt, vor einem Leben voller unbekannter Herausforderungen, davor, daß vertraute Dinge für immer verschwinden könnten.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym

Der Mensch will immer, daß alles anders wird, und gleichzeitig will er, daß alles beim alten bleibt.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym

Die barmherzige Seele zu spielen war nur etwas für die, die Angst hatten, im Leben Stellung zu beziehen. Es ist immer einfacher, an die eigene Güte zu glauben, als den anderen die Stirn zu bieten und für die eigenen Rechte zu kämpfen. Es ist immer einfacher, eine Beleidigung stillschweigend hinzunehmen, als den Mut aufzubringen, gegen jemand Stärkeren zu kämpfen.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym

Das Leben kann, je nachdem, wie wir es leben, kurz oder lang sein.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym

It's the possibility of having a dream come true that makes life interesting.
(Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

Everyone seems to have a clear idea of how other people should lead their lives, but none about his or her own.
(Denn alle Menschen haben immer genaue Vorstellungen davon, wie wir unser Leben am besten zu leben haben. Doch nie wissen sie selber, wie sie ihr eigenes Leben am besten anpacken sollen.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

[W]hen each day is the same as the next, it's because people fail to recognize the good things that happen in their lives every day that the sun shines.
([W]enn alle Tage gleich sind, dann bemerkt man auch nicht mehr die guten Dinge, die einem im Leben widerfahren.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

I am like everyone else - I see the world in terms of what I would like to see happen, not what actually does.
(Ich bin wie alle Menschen: Ich sehe die Welt so, wie ich sie gerne hätte, und nicht so, wie sie tatsächlich ist.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

When you want something, all the universe conspires in helping you to achieve it.
(Wenn du etwas ganz fest willst, dann wird das Universum darauf hinwirken, daß du es erreichen kannst.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

[M]aking a decision was only the beginning of things. When someone makes a decision, he is really diving into a strong current that will carry him to places he had never dreamed of when he first made the decision.
(Die Entscheidungen waren nur der Anfang von etwas. Wenn man einen Entschluß gefaßt hatte, dann tauchte man damit in eine gewaltige Strömung, die einen mit sich riß, zu einem Ort, den man sich bei dem Entschluß niemals hätte träumen lassen.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

[P]eople need not fear the unknown if they are capable of achieving what they need and want.
(Niemand muss das Unbekannte fürchten, weil jeder Mensch das erreichen kann, was er will und was er braucht.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

When you want something with all your heart, that's when you are closest to the Soul of the World. It's always a positive force.
(Wenn du dir etwas aus tiefsten Herzen wünschst, dann bist du der Weltenseele näher. Sie ist immer eine positive Kraft.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

The dunes are changed by the wind, but the desert never changes.
(Die Dünen verändern sich mit dem Wind, aber die Wüste bleibt dieselbe.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

You must love the desert, but never completely. Because the desert tests all men: it challenges every step, and kills those who become distracted.
(Man muß die Wüste lieben, darf ihr aber nie ganz vertrauen. Denn die Wüste bedeutet für jeden eine Prüfung: Sie tötet den, der sich ablenken läßt und nicht jeden Schritt überlegt.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

One is loved because one is loved. No reason is needed for loving.
(Man liebt, weil man liebt. Dafür gibt es keinen Grund.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

There is only one thing that makes a dream impossible to achieve: the fear of failure.
(Nur eines macht sein Traumziel unerreichbar: die Angst vor dem Versagen.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

[W]hen we strive to become better than we are, everything around us becomes better, too.
([...] daß, wenn wir edler zu sein versuchen, als wir von Natur aus sind, auch alles um uns her edler wird.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)

Wenn man auf ein Ziel zugeht, ist es äußerst wichtig, auf den Weg zu achten. Denn der Weg lehrt uns am besten, ans Ziel zu gelangen, und er bereichert uns, während wir ihn zurücklegen.
- Paulo Coelho, Auf dem Jakobsweg

Von allen Dingen, auf die der Mensch gekommen ist, um sich selbst weh zu tun, ist das schlimmste die Liebe. Wir leiden ständig, weil jemand uns nicht liebst, weil jemand uns verlassen hat, weil jemand nicht von uns läßt.
- Paulo Coelho, Auf dem Jakobsweg

Es ist gut, etwas Langsames zu tun, bevor man im Leben eine wichtige Entscheidung trifft.
- Paulo Coelho, Auf dem Jakobsweg

Auch wenn ich all das durchgemacht habe, was ich durchgemacht habe, so bereue ich die Schwierigkeiten nicht, in die ich mich begeben habe - weil sie es waren, die mich dorthin brachten, wohin ich zu gelangen wünschte.
- John Bunyan (zitiert nach Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts)

Die zwei größten strategischen Fehler sind: vor der Zeit handeln oder eine Gelegenheit vorübergehen lassen.
- Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts

Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, verändert sich sein Leben. Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, begegnet ihm diese Liebe auch.
- Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts

[M]an ertrinkt nicht, weil man unter Wasser taucht, sondern weil man unter Wasser bleibt.
- Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts

Wenn man etwas ganz fest will, dann setzt sich das ganze Universum dafür ein, daß man es auch erreicht.
- Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts

Ein Problem sieht, wenn es einmal gelöst ist, immer einfach aus. Der große Sieg, der heute leicht errungen scheint, ist das Ergebnis einer Reihe kleiner, unbemerkter Siege.
- Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts

Wer liebt, muß sich verlieren und sich wiederfinden können.
- Paulo Coelho, Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

Nur wer glücklich ist, kann Glück verbreiten.
- Paulo Coelho, Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

Wir können niemals das Leben anderer beurteilen, denn jeder weiß um den eigenen Schmerz und Verzicht. Du kannst für dich sagen, daß du auf dem rechten Weg bist; doch es ist etwas anderes, wenn du sagst, es sei der einzige Weg.
- Paulo Coelho, Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

Niemand darf sich das fragen: Warum bin ich unglücklich? Diese Frage trägt den alles zerstörenden Virus in sich, weil wir dann herausfinden wollen, was uns glücklich macht. Wenn aber das, was uns glücklich macht, nicht unserem gegenwärtigen Leben entspricht, dann ändern wir uns entweder umgehend, oder wir werden noch unglücklicher.
- Paulo Coelho, Der Zahir

Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
- Paulo Coelho, Der Zahir

[...] Träume sind sehr bequem, sofern wir nicht gezwungen sind, sie in die Tat umzusetzen. So gehen wir keine Risiken ein, vermeiden Frustrationen, schwierige Momenten, und wenn wir alt sind, können wird immer den anderen die Schuld in die Schuhe schieben - vorzugsweise unseren Eltern, unseren Ehemännern oder unseren Kindern - dafür, daß wir unsere Träume nicht wahr gemacht haben.
- Paulo Coelho, Elf Minuten

Wenn ich allein klarkomme, komme ich überallhin.
- Paulo Coelho, Elf Minuten

Abfällige Bemerkungen bringen einen nicht um, sie gehören zum Leben eines erfolgreichen Menschen nun mal dazu, und man gewöhnt sich lieber gleich daran.
- Paulo Coelho, Elf Minuten

Ein Krieger des Lichts braucht nichts mehr zu fürchten, hat er seine Pflicht erfüllt und aus einer Absicht eine Bewegung werden lassen: Er hat getan, was zu tun war. Er hat sich nicht von der Angst lähmen lassen - selbst wenn der Pfeil das Ziel nicht getroffen hat, wird ihm eine neue Gelegenheit gegeben werden, denn er ist nicht feige gewesen.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 6

Deine Zeit wird kommen, aber du weißt nicht, wann - daher lebe so intensiv wie möglich.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 32

Und es gilt bei allem, jeden Augenblick so auszukosten, als wäre es der letzte.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 32

Wir gehen dem Tod entgegen, ohne zu wissen, wann unsere Zeit gekommen ist. Deshalb sollten wir bewußt leben, für jede Minute dankbar sein, aber auch dem Tod dankbar sein, denn er bringt uns dazu, über die Bedeutung einer Entscheidung nachzudenken, ob wir sie nun treffen oder nicht.
Mit anderen Worten, es gilt, alles zu unterlassen, was uns zu lebenden Toten macht, und alles auf die Dinge zu setzen, von denen wir immer träumten, und alles für sie zu riskieren.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 32

Anmut ist dann erreicht, wenn alles Überflüssige abgelegt wird und der Mensch die Einfachheit und die Konzentration entdeckt: Je einfacher und sparsamer die Haltung, desto schöner ist sie.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 44

Denn nur dem, der den Mut hat, den Weg zu gehen, offenbart sich der Weg.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 55

Leben bedeutet ständiges Risiko, und wer das nicht akzeptiert, wird die Herausforderungen des Lebens niemals meistern können.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 83

Was die anderen denken könnten, ist gleichgültig; sie denken sich ohnehin, was sie wollen.
- Paulo Coelho, Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt, Nr. 91

Ein Kind kann einem Erwachsenen immer drei Dinge lehren: grundlos fröhlich zu sein, immer mit irgend etwas beschäftigt zu sein und nachdrücklich das zu fordern, was es will.
- Paulo Coelho, Der Fünfte Berg

Wenn es in der Tragödie, einen geliebten Menschen zu verlieren, einen Trost gibt, dann liegt er in der unterlässlichen Hoffnung, dass es so vielleicht besser war.
- Paulo Coelho, Die Hexe von Portobello

Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern derjenige, der den Schüler dazu inspiriert, das Beste von sich zu geben, um herauszufinden, was er schon weiß.
- Paulo Coelho, Die Hexe von Portobello

Vielleicht brauchten die Frauen die Männer nötiger als die Männer die Frauen.
- Paulo Coelho, Brida

Wenn jemand seinen Weg gefunden hat, darf er keine Angst haben. Er muss auch den Mut aufbringen, Fehler zu machen.
- Paulo Coelho, Brida

Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat.
- Paulo Coelho, Brida

Nicht Erklärungen helfen uns weiter, sondern unser Wille voranzuschreiten.
- Paulo Coelho, Brida

Einen Weg wählen hieß andere Wege aufgeben.
- Paulo Coelho, Brida

Man musste Risiken eingehen, sich für bestimmte Wege entscheiden und andere aufgeben. [...] Das Schlimmste war, zu wählen und sich den Rest des Lebens zu fragen, ob man richtig gewählt hatte. Kein Mensch kann eine Wahl treffen, ohne dabei Angst zu haben.
- Paulo Coelho, Brida

Es ist schwieriger zu verändern, was draußen ist, als das, was drinnen ist.
- Paulo Coelho, Brida

Höre nie auf zu zweifeln. Wenn du keine Zweifel mehr hast, dann nur, weil du auf deinem Weg stehengeblieben bist. [...] Aber achte auf eines: Lass nie zu, dass Zweifel dein Handeln lähmen. Treffe auch dann immer die notwendigen Entscheidungen, wenn du nicht sicher bist, ob deine Entscheidung richtig ist.
- Paulo Coelho, Brida

Mensch sein bedeutet, Zweifel zu haben und dennoch seinen Weg fortzusetzen.
- Paulo Coelho, Brida

Niemand kann einen Sonnenuntergang besitzen wie jenen, den wir an einem Abend gesehen haben. So wie auch niemand einen Abend besitzen kann, an dem der Regen gegen die Fensterscheiben schlägt, oder die Ruhe, die ein schlafendes Kind ausstrahlt, oder den magischen Augenblick, in dem sich Wellen an einem Felsen brechen. Niemand kann das Schönste besitzen, was es auf Erden gibt - aber wir können es bewusst genießen und lieben.
- Paulo Coelho, Brida

Menschen schenken einander Blumen, weil Blumen den wahren Sinn der Liebe in sich tragen. Wer versucht, eine Blume zu besitzen, wird ihre Schönheit verwelken sehen. Aber wer nur eine Blume auf einem Feld anschaut, wird sie immer behalten. Denn sie passt zum Abend, zum Sonnenuntergang, zum Geruch nach feuchter Erde und zu den Wolken am Horizont.
- Paulo Coelho, Brida

Ich lebe hier und jetzt. Ich bin das Ergebnis von allem, was geschehen ist oder geschehen wird, aber ich lebe hier und jetzt.
- Paulo Coelho, Aleph

Wir sind nicht das, was die Leute von uns erwarten, oder so wie sie sich uns wünschen. Wir sind, wer wir zu sein beschlossen haben. Den anderen die Schuld zu geben ist immer einfach. Damit kannst du dein ganzes Leben zubringen, aber letztlich bist du allein für deine Erfolge oder deine Niederlagen verantwortlich.
- Paulo Coelho, Aleph

Es ist besser, jemanden geliebt und ihn verloren zu haben, als nie geliebt zu haben.
- Paulo Coelho, Die Schriften von Accra

Nur der wird geliebt und geachtet, der sich selber liebt oder achtet. Versuche nie, allen zu gefallen, oder du wirst die Achtung aller verlieren.
- Paulo Coelho, Die Schriften von Accra

Man darf sein Ziel nicht aus den Augen verlieren, doch wenn man einen Berg erklimmt, sollte man hin und wieder stehen bleiben und die Aussicht genießen. Mit jedem eroberten Meter kann man weiter in die Ferne blicken und Dinge entdecken, die man zuvor nicht wahrgenommen hat.
- Paulo Coelho, Die Schriften von Accra

Leben heißt Entscheidungen treffen und die Konsequenzen tragen.
- Paulo Coelho, Untreue

Warum wollen wir ewig leben? Weil wir noch einen Tag mit den Menschen an unserer Seite zusammenleben wollen. Weil wir weiter mit jemandem zusammen sein wollen, der unsere Liebe verdient und der uns so zu lieben weiß, wie wir glauben, es verdient zu haben.
- Paulo Coelho, Untreue